Mittwoch, 30. Dezember 2015

Stichwort-Challenge #Januar

Wie ist es euch ergangen?
Konnten euch die Stichworte inspirieren, in eurem Tagebuch zu schreiben, etwas herumzufilosofieren, etwas zu malen, doodeln oder zeichnen, oder gar ein Foto zu machen?
Denn alles ist erlaubt.
Es soll eine Anregung sein.
Manchmal sitzt oder steht frau da und möchte gerne etwas Kreatives machen, aber das weiße Blatt starrt einem an und scheint uns auszulachen.
Das muß nicht sein.
In der Regel fehlt nur ein Anfangsgedanke, um den ersten Schritt zu wagen.
Welchen Weg eure Gedanken, Worte, Bilder dann weiter nehmen -
Hey! Es ist euer Journal!

Zu manchen Stichworten ist mir nur wenig eingefallen, oder nur Banales.
Zu anderen habe ich auch eine ganze Seite geschrieben.
Manchmal hat man auch nicht die Muse dafür. Oder das Stichwort ist einem zu "blöd".
Dann überspringt es einfach. Oder ihr denkt euch dafür ein anderes aus.

Denn es ist nur ein Anreiz.
Nichts mehr - aber auch nicht weniger.

Ich habe einige Tage darüber gesessen und mir eine Liste für Januar überlegt.
Die Stichworte sind ganz willkürlich ausgesucht. Manche tiefsinniger, manche witziger, manche müßt ihr vielleicht nachschlagen. Es soll schließlich abwechslungsreich sein.

Lange Anfangsrede, kurzer Sinn:

Hier ist die Stichwort-Challenge für Januar:
Viel Spaß!



Mittwoch, 23. Dezember 2015

Ich darf vorstellen: Stichwort-Challenge!

Seit geraumer Zeit bin ich nun im Thema der
Planer - Organisieren - Tagebuch - Travellers Notebook - Midori - Challenges.

Und es gibt zahlreiche und wunderbare Challenges da draußen.
Zum Thema Schreiben - Fotografieren - Malen/Zeichnen ...
Demnächst kann ich mal hier einige vorstellen.
Aber eine Frage tut sich immer wieder auf:
Gibt es das auf Deutsch?

Englisch ist ja nun mal die universelle Sprache des Netzes, aber es gibt viele Menschen, die in dieser Sprache nicht so sicher unterwegs sind.

Als Mitglied der facebook-Gruppe "Ich liebe mein Tagebuch" ist mir nun die Idee gekommen, eine Challenge in Deutsch zu organisieren.
Ich habe mich für eine Stichwort-Form entschieden.
Vollkommen wertungsfrei.
D.h. es wird ein Stichwort vorgegeben, und jeder kann sich seine eigenen Gedanken zu dem Begriff machen und dieses kurz oder lang zwischen seinen/ihren Buchdeckeln nach Geschmack einbinden und ausdiskutieren. Und zeigen oder nicht.

Um mal zu testen, wie sowas aussehen könnte, habe ich mal für die letzten Tage des Dezember eine Liste gemacht.
Ich weiß, einige werden sagen, doch nicht gerade jetzt zu Weihnachten!, oder andere haben gerade dann etwas Muße.

Hey! Es ist freiwillig und ihr macht draus, was ihr wollt!
Ihr könnt auch alle Stichpunkte auf einmal abarbeiten - oder was weglassen... es ist euer Heft und es gibt keine Tagebuch-Journal-Polizei, geschweige denn Regeln.

Also jetzt zum Punkt:
Sagt mir doch einfach, was ihr davon haltet. Dann kann ich ja eine Liste für Januar machen:

 
Da ich auf dieser Liste den 23. vergessen habe,
hier die Vorgabe: #23 Winterwende

Ich bin gespannt auf euer Feedback, ob die Challenge es Wert ist, weitergeführt zu werden.
Aber ich denke, es ist eine Anregung, einen Schreibimpuls für sein Tagebch zu erhalten.

Viel Spaß! 

Samstag, 19. Dezember 2015

Du weißt, daß du ein Bastler bist

... wenn du ein Produkt wegen der Verpackung kaufst!
Ich brauche diese Dosen!
... Na gut... Mais esse ich auch gerne...

Freitag, 18. Dezember 2015

Weihnachtsmitgebsel

... erhalten die Freundschaft!
Für die Nähgruppe heute Abend.
Ein Minikuchen mit vielen Nüssen und Rosinen, Metallanhänger und Schoki.
Hoffentlich schmeckt's!

Weihnachtsmitgebsel

... erhalten die Freundschaft!
Für die Nähgruppe heute Abend.
Ein Minikuchen mit vielen Nüssen und Rosinen, Metallanhänger und Schoki.
Hoffentlich schmeckt's!

Dienstag, 15. Dezember 2015

Gebrannte Mandeln

... alle Jahre wieder lecker!
Und so einfach, daß es schon fast peinlich ist, das Rezept zu verraten.

Aber ich tu's. Für euch.
Damit ihr euch auch daran erfreut.

Es ist ein altes Tupper-Rezept.
Ihr solltet nur KEIN Plastikgeschirr verwenden, der Zucker wird sehr heiß.
Am besten eine Glasschale oder  Porzellanauflaufform, die auch für Backofen und Mikrowelle geeignet sind.
Ohne Deckel arbeiten.
Und ein Backblech mit Backpapier bereithalten.
Und los geht's!

Gebrannte Mandeln aus der Mikrowelle

200 g Mandeln mit Haut (ein Tütchen)
4 EL brauner Zucker (weißer geht auch, aber brauner wird etwas dunkler)
1/2 TL Zimt
3 EL Amaretto oder Wasser

Alles in der Form gut mischen,
2 Min ohne Deckel bei Maximum in die Mikrowelle.
Rausnehmen (Topflappen!) und gut rühren.
Nochmals 2 Min ohne Deckel bei Maximum in die Mikrowelle.
Nochmals rühren.
Und nochmal 1 Min in die Mikrowelle.
Sofort mit Topflappen rausnehmen und die Mandeln auf ein Backblech mit Backpapier ausbreiten. Auskühlen lassen.
Und warten.
Nicht naschen! Sie sind höllisch heiß!

Entweder gleich die nächste Portion ansetzen, dann braucht ihr die Schale nicht waschen,  oder die Schale auskühlen lassen und später mit Wasser füllen.  Der Zucker löst sich komplett auf und ihr habt kein Problem mit Sauberschrubben.
Was nicht geht, ist gleich die doppelte Menge zu machen. Am besten nacheinander arbeiten, wenn man mehr braucht.

Und jetzt dürft ihr die Reste nach dem Naschen in Zellophantütchen packen und verschenken - oder in einer Tupperdose aufbewahren.

Samstag, 5. Dezember 2015

Plätzchenzeit

Vorbereitung auf Nikolaus.
Alle drei Rezepte stammen aus meinem alten BEWAG-Buch.

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Papiersterne

... aus Papierröllchen.
Etwas Übung brauche ich noch...