Mittwoch, 21. Dezember 2011

Genähte Geschenke

... einfach ein paar Eindrücke, damit ihr merkt, daß ich nicht vollkommen untätig hier bin...



Dazu noch mehrere Kleinigkeiten. Alles habe ich nicht fotografiert.
(Mist! Jetzt habe ich die Schrift im 2. Bild abgeschnitten! Aber jetzt muß ich Kinder wecken gehen...)
Ihr seht also, mich gibt´s noch!

Die handmade Berlin

... habe ich am WE besucht! Zum ersten Mal war ich dort, und da meine Restfamilie geschlossen beim gestiefelten Kater war, brauchte ich kein schlechtes Gewissen haben, ob ich zu lange weg bin.
Es hat Spaß gemacht, und ich habe in live sehen können, was andere so machen.

- Lest ihr auch fleißig Adventskalender online? Mein lieber Scholli, das nimmt täglich ganz schön viel Zeit in Anspruch! Gut, daß es nur 1 Monat im Jahr ist... Aber schöne Sachen gibt es in den Weiten des www!
Unter anderem den Adventsbloggalender, der täglich von einem anderen Blog gestaltet wird,  letztens von fraujottpunkt. Und bei ihr hatte ich auch gelesen, daß sie auch einen Stand bei dem handmade supermarket hat! Ich habe diesen auch gefunden und bewundert und als ich ihr erzählte, daß ich sie vom Adventbloggalender kenne, und das an jenem Tag (SA) das Türchen geklemmt hätte, da schenkte sie mir doch eine süße bemalte Wäscheklammer! Das fand ich aber nett! So hatte ich mein ganz persönliches Türchen am 17.12.! Danke, fraujottpunkt! Paßt sie nicht gut zu der Postkarte, die ich auf der Messe gefunden habe?
Und das Täschchen (nicht, daß ich solche RV-Täschchen nicht nähen könnte) ist aus recycletem Material gemacht, aus einem Single-Album der 70er Jahre - mit "MOZART" - und DIESES Material habe ich NICHT zuhause...


Morgens 4:45 in Borgsdorf

... habe ich zum ersten Mal in meinem Leben um diese Uhrzeit Nudeln Bolognese gegessen.
GöGa wurde heute um diese Zeit abgeholt, für eine Dienstreise, und ich habe 1. nicht so gut geschlafen (vielleicht überlegt sich ein Virus, ob er mir die Feiertage vermiesen soll...) und 2. einen tierischen Heißhunger auf das gestrige Abendessen gehabt. Und da die Kinder erst in knapp 2 Stunden aufstehen...
Warum denn eigentlich nicht???
Also Essen aus dem Kühlschrank und aufgewärmt...

Sonntag, 27. November 2011

Quarksterne

Letztens habe ich beim Bäcker einen Quarkstern gekauft und meinen Kindern zur Schule mitgegeben...
Göga wollte auch, also nochmal kaufen...
nur hab ich den nicht mehr gekriegt - bei verschiedenen Bäckern nicht!
Frau weiß sich aber zu helfen, und gestern hatten wir Zeit fürs Backen:

Quarksterne

200 g Magerquark
100 g Zucker
1 P. Vanillezucker
8 EL Öl
6 EL Milch
1 Ei
1 Prise Salz
1 P. Finesse Vanillearoma (Dr. Oetker)
400 g Mehl
1 P. Backpulver 
2 TL Speisestärke

Quark, Zucker, Vanillezucker, Öl, Milch, Vanillearoma, Ei und Salz miteinander verrühren.
Mehl mit Backpulver und Stärke mischen, alles zum Teig zusammenrühren bzw. kneten.
Nicht zu viel mit den Händen kneten.
Zügig 1 cm dick ausrollen und große Formen ausstechen oder ausschneiden, auf Backpapier setzen. Mit Vanillezucker bestreuen. Im Ofen bei etwa 180°C Ober-Unterhitze backen, bis sie gerade goldbraun werden (sollen noch hell bleiben).

Viel Spaß beim Nachbacken!


Und falls ihr noch mehr Ideen braucht, schaut mal bei luzia pimpinella vorbei!

Mittwoch, 23. November 2011

Meine ersten Socken!

Endlich ist es soweit:
Ich kann euch meine ersten selbstgestrickten Socken zeigen!

Sie sind seit 2 Monaten fertig, aber erst am vergangenen Freitag haben sie das Geburtstagskind beglückt.
Und so fing es an:
Ich habe etwa 375x Socken angefangen, bin aber nie über die Ferse gekommen.
Letztes Jahr bekam ich von meiner Freundin ein Sockenbuch geschenkt...
Wink mit dem Zaunpfahl?!?
Also versuchte ich es nochmal:

15.8.11: Nach dem 3. Versuch klappt es, den Schaft der Socke zufriedenstellend zu stricken.

1.9.11: Heute lerne und vollbringe ich meine erste Bumerangferse. Beim Weiterstricken des Fußes kommen endlich die Maschenmarkierer zum Einsatz.

8.9.11: Der Fuß ist mit der neuen Addi Mini Rundstricknadel schnell gestrickt.
Mit Rippenmuster am Oberfuß.
Jetzt noch die Spitze dran, eine Sternspitze, sehr einfach!


Voilá! Meine erste Socke!!! Gleich die 2. anschlagen...

Und am 21.9.11 ist die 2. Socke bereits fertig! Mein erstes Paar!
Und für das erste Paar sehr gelungen!
Und bereits 2 Monate vor dem Geburtstagstermin fertig - so lange muß ich mich mit dem bloggen zurückhalten...

Größe 38, gestrickt mit Nadel Nr. 2,5, Wolle von socknrolla.


Werke im November

Es ist wieder mal Zeit, zu bloggen!

Mein Problem ist, daß ich nicht viel nähe, sondern zur Zeit mehr stricke... und da bin ich nicht so schnell, um mal jede Woche fertige Werke zu präsentieren...
Aber trotzdem habe ich einiges zu zeigen:

Hier seht ihr meine Girlande, bereits zu meinem Geburtstag fertiggestellt. Einfache Wimpel ohne Schnickschnack, perfekt für jeden Geburtstag und kann die alte Papiergirlande ersetzen.


Und GöGa hat ein ebook-reader, der etwas schutzlos in seiner Tasche lag:
Hier die Hülle, ich habe vorne und hinten einen festen Kunststoffbuchdeckel eingeschoben, so daß die Lesefläche wirklich gut geschützt ist.



Dann kann ich euch hier noch dieses Geschenk zeigen: Das Herz ist selbstgekauft, das Schaukelpferdchen selbstgenäht, ich glaube im letzten PatchworkMagazin Weihnachten enthalten. Jetzt habe ich eine Pferdezucht gegründet, aber wie das bei einer Zucht so ist, bis man die "fertigen Pferdchen" hat, dauert es, denn das Ausstopfen und dekorieren per Hand ist mühselig...

Und den Inhalt dieses Päckchens habe ich vorhin ENDLICH gezeigt:
(Nachtrag: ...Wieso tauchen die Posts nicht in der Reihenfolge der Veröffentlichung auf?!)
Meine ersten selbstgestrickten Socken!!! Sie stecken in einem schönen Glas.
Ich war stolz wie Bolle, als die erste Socke fertig war, entsprechend als das Paar vollendet vor mir lag!
Endlich habe ich die Hürde der Ferse überwunden!




Mein letztes Projekt waren diese 7 Weihnachts-Wichtel-Wendemützen, nach selbstentworfenem Schnitt, für die Schulaufführung... Die IKEA-Fleecedecken sind wirklich vielseitig zu gebrauchen...


Am WE kann ich hoffentlich weiteres zeigen!

Samstag, 5. November 2011

Adventskalender anderer Art

Diesen Adventskalender habe ich gerade beim Surfen gefunden und finde es richtig toll!
Da kommen gleich Ideen, z.B. könnten die Kinder für jeden Tag eine Karte entwerfen!
(Gibt es Blanko-Karten zu kaufen?)
Die Idee mit dem Bilderrahmen und der Wäscheklammer will ich schon lange nachmachen, auch etwas größer für KinderKunst sehr geeignet!
(Foto: http://lemontreecreations.blogspot.com)

Bilder im November

Etwas blogfaul in letzter Zeit, und da ich das eine und andere stricke, habe ich auch nichts fertiges zu zeigen...
Gestern mußte unser Auto zum Doktor, die Werkstatt liegt abseits, und ich habe die Zeit für ein Spaziergang genutzt:

Blüten im November


 Himmel über Brandenburg: Ein Pilotentestflug? Oder Warteschleifen?


Schafe und Tulpen im November:





e-book-reader-Tasche und kleine Täschchen im November:




Donnerstag, 20. Oktober 2011

Und wieder ist ein Jahr vorbei...

... so schnell habe ich wieder Geburtstag!
Und am SA wird gefeiert, hier ein kleiner Vorgeschmack auf das Essen:

Rezept: Alfajores de Maizena vom Chefkoch (obwohl ich durchaus zahlreiche argentinische Kochbücher habe, aber ihr wollt schließlich mitlesen...)










Ein Dirndlfoto ...

... schulde ich euch noch, mit Kind drin...
Beim Tragen hat sich herausgestellt, das vorne am Bund der Schürze noch ein Knopf ran muß, damit diese nicht rutscht.

Samstag, 8. Oktober 2011

Pilz-Topflappen

Nach einem netten Mailaustausch mit Regina Grewe hat sie mir die Anleitung für ihren Pilz-Topflappen zum Reingreifen geschickt. Ich habe es gleich probegenäht.
Ist er nicht süß?

So was wie ein Dirndl




... habe ich genäht.

Für meine Lieblingstochter, die schon lange eins haben wollte.
Ein echtes kaufen? Wozu?
Als Berliner/Brandenburger trägt frau sowas doch höchstens zu Fasching!
Dazu sind sie mir zu teuer...
Aber heute Abend steigt ein "Oktoberfest" - und die Gelegenheit war da...
"Mama, ist mein Dindl endlich fertig?!?"
Ja, heute Nacht um Mitternacht habe ich noch die Schürze gemacht.
ALLES - sogar Borten und RV - stammt aus meinem Fundus. Meine Tochter hat die Farben selbst zusammengestellt. Als Vorlage diente ein Schnittmuster aus einer Faschingszeitschift.
Da ich das Kräuseln nicht leiden kann, weil es nie schön wird, habe ich den Rock und die Ärmel und die Schürze in Falten gelegt, sieht sehr gut aus und trägt auf der Hüfte nicht auf. Am unteren Saum sind die Ärmel mit Gummi gerüscht.


 Angezogene Fotos kommen nach...

Sonntag, 2. Oktober 2011

HäkelShrug und StrickOberteile

Ich habe ein paar Videos gefunden, die sehr einfach zeigen, wie schnell ein Pulli, Shrug, Weste o.ä. zu machen sind -  nur (für euch) mit einer Einschränkung: Sie sind auf spanisch!
nube ist eine Wollfirma aus Argentinien. Die Homepage bietet auch Hefte mit Anleitungen zum downloaden an.
Die Videos sind offensichtlich von einem speziellen Geschäft in Corrientes, Argentinien.



Ob dieses Shrug sehr kitschig "in echt" wird? Welche Wolle würdet ihr dafür nehmen?
Im Video wurden 400 g Baumwollmix mit Häkelnadel Nr. 5 genommen.

Nach dem Betrachten mehrerer Videos fällt mir auf, daß sie meistens mit sehr großen Nadeln arbeitet - auch wenn die Wolle gar nicht dick wie "Wurschtfinger" ist... Außerdem geht es hier nur um das Prinzip, da größenrelevante Änderungen nicht angesprochen werden.

Sehr angetan hat mich auch dieses "Poncho", das wie ein Pulli aussieht:


Hier wird (denke ich) wie bei einem RVO angeschlagen, mit 200 g Wolle "fashion" (Zusammensetzung weiß ich nicht, ich habe ein mail geschrieben, aber noch keine Antwort erhalten), und Stricknadel Nr. 14. Was würdet ihr hier nehmen?

Alle Videos sind unter myriamyvos zu betrachten.

P.S. Ist das nicht cool jetzt, wie einfach Videos eingebettet werden können?


Viel Spaß, vielleicht helfen die Videos noch jemanden von euch, die Motivation zu steigern!


Sonnige Grüße

Bei diesem außergewöhnlichem Wochenende MUSS Familie ja einen Ausflug machen - trotz Halsschmerzen der Lieblingstochter... Aber frische Luft und Sonne sollen auch gut tun, oder?
Wir waren am Boddensee.
 



Das Mosaik ist mit Hilfe von bighugelabs erstellt. Finde ich toll!


Freitag, 30. September 2011

Bias Ridged Hat #2

Ich bin immer noch oder schon wieder begeistert von dieser Anleitung!

Bias Ridged Hat #2 - aus Online Linie 226 Outland, Nadel 5,0, diesmal aber 60 M angeschlagen, damit der Umschlag etwas breiter wird. Muster 20x gearbeitet. Verbrauch 100 g.


Die Mütze ist für meine Ma - sie weiß nur noch nichts von ihrem Glück...

... Selbstportraits sind ja so vorteilhaft...

Sonntag, 25. September 2011

Spätsommerabend mit Familie

... und Stockbrot verbracht:

300 g Mehl, 1 TL Trockenhefe, 1 EL Öl, 200 ml lauwarmes Wasser, 
Prise Salz, 2 Beutel Vanillezucker.
Alles zum Teig verkneten und gehen lassen.
Oder den BBA arbeiten lassen.
5 Kinder samt Hund in den Wald schicken zum Stöcke-Sammeln.
Die Eltern genießen die Ruhe.
Feuerstelle in Betrieb nehmen und zum Lagerfeuer mit Stockbrot ein Radler genießen.

Montag, 19. September 2011

Ich liebe Tücher!

Und bei youtube gibt es tolle Videos mit Varianten, diese zu tragen.
Z.B. hier:
25 way to wear a scarf

Sonntag, 11. September 2011

Party-Kartoffelsalat mit Brühe

Den mache ich immer. Zumindest wenn GöGa ihn möchte (und das ist fast immer).
Der ist so lecker. Und einfach. Kann ich warm und kalt empfehlen.

Unser Kartoffelsalat mit Brühe:

2,5 kg festkochende Kartoffeln würfeln und in Salzwasser garen.
Währenddessen 3-4 Zwiebeln würfeln und mit 250 g gewürfeltem Schinkenspeck (fertig gekauft) in etwas Öl langsam schmurgeln. Das dauert, mindestens so lange wie die Kartoffeln, ev. länger.
Kartoffeln abgießen, mit den gebratenen Zwiebeln + Speck + etwa 250 ml Brühe (aus Wasserkocherwasser + Brühepulver) mischen. Die Brühe wird von den Kartoffeln aufgesogen, also nicht zu sparsam sein.
Noch mit Salz (wenig wegen Speck + Brühe), viel Pfeffer, etwas Öl und wenig Essig würzen.
Ziehen lassen. Schmeckt zimmerwarm am besten.


P.S.: Ich mag keine Gurken...

Vor 10 Jahren

... war ich im 5. Monat schwanger. Ich hatte diese umfangreiche Ultraschalluntersuchung, die um die 20.Woche gemacht wird. Wahrscheinlich hatte ich deshalb frei oder Urlaub. Jedenfalls war ich danach zuhause, als meine Schwester mich anrief und sagte: "Deine Tochter wird nur noch einen der Zwillingstürme kennenlernen, schalte mal den Fernseher ein!" Die Nachricht war also frisch, denn der zweite Turm war noch nicht abgestürzt. Damit war der gesamte Tagesablauf vorgeschrieben - wir klebten am TV-Gerät und konnten nicht glauben, was wir sahen. Trauer, Sorge und Angst - erst recht als Schwangere - machte sich in mir breit. Es war einfach unvorstellbar. Aber meine Kinder kennen heute die "Zwillingstürme", denn wir haben ihnen unsere Erinnerungen erzählt, und einige Ereignisse. Denn leben die Erinnerungen nicht weiter, wenn wir sie bewußt erzählen?


Ich bin zwei Mal auf dem World Trade Center gewesen, das erste Mal auf der offenen Aussichtsfläche, später wurde diese geschlossen, einige Jahre später konnten wir auf die oberste Aussichtsetage steigen. Beide Male wurde es mir ermöglicht, weil ich im Jugendorchester spielte und Orchesterfahrten in die USA unternommen wurden. Das waren Möglichkeiten, die es so heute nicht mehr gibt - Berlin war eine Insel und wir hatten als förderungswürdiger Verein Zuwendungen, die heute kaum zu kriegen sind.
Bei der zweiten Fahrt ist dieses Bild entstanden. Mit der Fähre sind wir zur Liberty Island gefahren, und der Freiheitsstatue in den Kopf gestiegen... Von der Insel aus hat man diesen herrlichen Ausblick auf Manhattan. Und falls ihr mal hinfahrt: Das Museum dort auf Ellis Island ist total interessant!

Dienstag, 6. September 2011

Bei Cutelicious

... könnt ihr mal vorbeischauen - sie macht eine Verlosung (hier der Link)!


Post von heute

 ... nur für mich!

- die extra kurzen Sockenstricknadeln von Addi (klappen SUPER!!!)
- einen total schönen Strang Merino-Wolle, handgefärbt von Socknrolla - wunderschön!
- der neue IKEA-Katalog - bereits von vorn bis hinten durchgeblättert...

... und keine einzige sonstige Rechnung oder andere langweilige Post!


Nachtrag:   Das Stricken klappt mit diesen Nadeln super schnell (zumindest bei mir), ich finde es nicht fumelig und das ständige Nadeldrehen entfällt - und an den "Nadelanschlagstellen" hatte ich etwas lockerere Maschen - entfällt hier auch. Zusätzlich ist ein Nadelspiel trotzdem von Nöten, für die Ferse und für die Spitze, ist besser. Aber der Schaft und der Fuß gingen rucki-zucki. Eine in 2,5 hatte ich schon, jetzt habe ich eine zweite (um parallel zu stricken) und zusätzlich eine 3,0-Nadel geholt. 

Nachtrag 2:   Vielleicht sollte ich erwähnen, daß ich nicht "deutsch" stricke
Ich halte die Wolle in der rechten Hand und schlinge sie um die Nadel, nicht wie die Deutschen in der linken und hole sie mit der Nadel... Falls Ihr mit der Nadelhaltung nicht zurechtkommt... 

Mittwoch, 31. August 2011

Kindergeburtstag

... haben wir in diesem Monat viele in der Familie gefeiert.
Unter anderem von meinem Lieblingssohn:

Und zwar nicht direkt zu seinem Geburtstag, aber immerhin eine Woche später ist endlich seine Decke fertiggeworden - er war schließlich der einzige aus der Familie, der noch keine Patchworkdecke von mir hatte!
Wie gewünscht mit einer kuscheligen Mikrofaser-Rückseite - ohne Zwischenvlies.

Viel Spaß!

Sonntag, 31. Juli 2011

Hundeleckerli

... haben wir für unsere Freundin gemacht, wo ein neues Hundemädchen eingezogen ist.
Das Rezept habe ich aus dem Internet, ich glaube vom chefkoch:

Möhren-Vollkorn-Leckerlies

1 Glas Babybrei Möhrchen (190 g)
300 g Vollkornmehl (hier: Dinkel-Vollkorn)
1 EL Öl

Alles gut verkneten, nach einer Weile wird es geschmeidiger.
Förmchen ausstechen, bei 180°C (O/U) ca. 45 Min backen.
Sie trocknen komplett aus.



Cool, oder?
Jetzt weiß ich, wie ich ein Objekt auswähle und farbig herausrage...
hab ich heute gelernt...
(stolz...)

Donnerstag, 28. Juli 2011

Shoppen ...

... war ich mit meiner Großen, das hat Spaß gemacht!
Orsay, Pimkie, H&M und wie die Läden alle heißen, bei denen ich schon vor 25 Jahren eingekauft habe. Jetzt ist sie an der Grenze zur Erwachsenengröße (es kommt auf den Schnitt an, wie immer...), und wir können "wie die Großen" shoppen gehen.
Einmal den Kudamm runter, bis wir beim KaDeWe angelangt sind.

Hier einige Eindrücke: Die "Große" als "Kuschelkleine":


Neuheiten beim Spielzeug: 20 Studenten haben 8 Stunden gebraucht, um diese Kugel aus den Einzelelementen zusammenzubauen!

Und so cool sieht die "Große" jetzt aus, auf dem Hauptbahnhof auf dem Weg zu den Großeltern. Abends hat sie doch Heimweh gehabt - ist halt doch noch meine "Kleine", meine "Große"...

Freitag, 22. Juli 2011

TaschenTick

So, ich hatte zwar keine große Lust zu bloggen, war aber keinesfalls untätig.
Hier einige Taschen der letzten Wochen.

Das sind die Taschen Phoebe #1 und Phoebe #2 von artsycraftybabe. Es ist ein free tutorial.
Mir gefällt Phoebe sehr gut, eine angenehme, relativ kleine Größe, wo aber schon einiges reinpaßt. Sehr gut stelle ich mir diese vor als Geschenk für junge Mädchen, da habe ich ja was, wenn meine Tochter wieder eingeladen wird. Und begeistert bin ich vom Stoff rechts, von IKEA. Wie die abstrakten Pusteblumen asymetrisch geschnitten grafisch zur Geltung kommen gefällt mir sehr gut! Die Tasche links ist aus einem bestickten Cordstoff gemacht.
Beide Taschen haben zusätzlich eine Einstecktasche innen und werden mit Druckknopf (Kam Snap) über eine Lasche geschlossen.


Die folgende Tasche ist von SkyTurtle. Auch eine sehr schöne Tasche mit einer angenehmen Größe, die vieles aufnimmt, gerade für junge Mütter beachtenswert (nicht wahr Michaela?) und trotz Passe sehr einfach zu nähen. Jetzt ist aber leider der graue Stoff alle, ich muß wohl zu IKEA fahren (dumdidum...)... Auch hier ist innen eine zusätzliche Einstecktasche und ein Druckknopf zum Schließen. Diese schöne Tasche hat bereits ihren Weg als Geburtstagsgeschenk eingeschlagen.


Und nun meine letzte Tasche: Letzte Woche habe ich das Schnittmuster gekauft, denn als ich ein Bild im Internet gesehen habe, mußte ich das sofort haben! Und gestern genäht.
Die 241 Tote Bag von noodlehead.
Eine Tasche, die frau nicht jeden Tag sieht, mit einem ungewohnlichen Design, der nicht leicht nachzumachen ist. Aber das schöne ist, daß das Schnittmuster mit Verkaufsgenehmigung verkauft wird. Sehr schön!

Ich habe allerdings innen 4 weitere Einstecktaschen eingefügt, aus dem Schnittmuster heraus ermittelt, da ich immer kramen muß bei solchen Taschen. Auch hier habe ich mich auf eine Farbe festgelegt, alles IKEA-Stoffe. Die Tasche ist schon recht groß.


Mal schauen, welche Tasche als nächstes von der Maschine hüpft...

Sonntag, 10. Juli 2011

Ideen für selbstgemachte Kleidung

... wenn frau doch die passende Figur für hätte...

Hier z.B. dieses Wickelkleid. Einfach genial und genial einfach!

Aber auch weitere tolle Videotutorials gibt es zu sehen bei GiannyL.com.

Zurück vom Urlaub

Da sind wir wieder, nach 8 Tagen Ueckermünde. Ein schönes Fleckchen da oben.

Donnerstag, 30. Juni 2011

Ärmeltuch

Ich liebe Tücher. Und ich brauchte was für die nackten Arme.
Ein Ärmeltuch ist ideal - und schnell selberzumachen.
Und hierbei ist das tolle, daß ich das Tuch immer noch als Tuch um den Hals benutzen kann...

Frau nehme ein Tuch, das so lang und breit ist, daß es von Handgelenk zu Handgelenk reicht und gut um den Arm paßt. Meins ist etwa 160 x 50 cm.
An jeder Seite die Längskanten rechts auf rechts 40 cm weit knappkantig zusammennähen.
Fertig.

Schöne Ferien und viel Spaß mit etwas mehr Schutz vor Sonne und Wind!

(bitte nicht das verkniffene Gesicht beim Selbstbildversuch beachten...)

Sonntag, 26. Juni 2011

Stoff-Frisbee

Gestern habe ich die Anleitung von sewbeedoo gefunden, um ein Frisbee aus Stoff zu machen:
Super schnell, einfach und toll für den Sommerurlaub!