Freitag, 24. Dezember 2010

Schöne Feiertage!


Felíz Navidad y que tengan
un lindo año nuevo 2011!!!

Montag, 20. Dezember 2010

Ein schnelles Kosmetiktäschchen

... war vor einigen Tagen im Adventskalender der Quiltfriends.

Das eine hat bereits eine neue kleine Besitzerin.

Dienstag, 14. Dezember 2010

Tilda-Weihnachtskugeln

... anderer Art: Ich habe die Vorlage vergrößert und daraus Topflappen gemacht.
Mir gefallen sie außerordentlich gut - nur leider sind sie zum Verschenken...

Die "Bänder" habe ich mit einem Schrägbandformer (hier 1 cm fertige Breite) selbst hergestellt.





Und sind diese Pilze nicht niedlich? Ich habe sie gestern bei NanuNana gefunden! Total schön!
Und diesen süßen Stiefel hat meine Tochter gemacht.

Samstag, 11. Dezember 2010

Weihnachtsläufer Stern

Passend zum Weihnachtsläufer entstand jetzt ein Stern-Läufer/Deckchen, aus den Restblöcken genäht. Schaut mal, was zufällig als Muster rausgekommen ist... der Ninepatch ist richtig vielseitig...
Die Idee mit den Dreiecken zum Stern stammt aus dem Buch "Patchwork zur Weihnachtszeit" von Dorthe Jollmann.



Ich bin ganz begeistert davon, die ganze Deko in einer Farbe zu gestalten. Das macht es wirklich harmonischer und einfacher!

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Glühwein-Sirup

Hinter dem 7. Türchen des Sulky-Adventskalenders verbarg sich das Rezept für Glühwein-Sirup.
Da ich alles zuhause hatte, habe ich heute das Rezept ausprobiert.
Es hat länger als 45 Minuten gekocht, aber auf einmal wollte der Sirup überkochen - er war fertig. Und was sage ich: Lecker!!! Ich habe den Saft einer Orange und einer Mandarine hinzugefügt - und eine halbe echte Vanilleschote. Da es so lange kocht, ist wohl kein Alkohol mehr drin.
Im Kühlschrank sinnierte noch eine halbe Flasche Cidre vor sich hin, die wegen Sektmangel herhalten mußte - die überlebt die Nacht aber nicht...
Er ist sehr empfehlenswert auch als Geschenk!
Viel Spaß beim Nachmachen!
Nachtrag zum Sirup hier...


Das paßt auch wirklich zum Wetterchen draußen - so sah es heute Nachmittag vor meiner Haustür aus:
Ich durfte heute drei Mal Schnee schippen. Was auch durchaus Spaß macht - bei etwa 10 laufenden Metern. Zum Glück mußte ich nicht raus - außer Kinder zur/von der Schule begleiten. Dafür habe ich mich vergnügt (...) und den Kühlschrank mit Gefrierschrank abgetaut und saubergemacht, während das TK-Gemüse auf der Terrasse frische Luft schnappen durfte...
Eine ungeliebte Aktion...

Samstag, 4. Dezember 2010

Weihnachtsläufer

Einfach aber effektvoll habe ich innerhalb von 2 Tagen diesen Weihnachtsläufer genäht.
Die Quadrate sind im Endmaß 5x5 cm und 10x10 cm.
Dieses Jahr habe ich mich ausschließlich für rot-weiße Deko entschieden, wobei rot dominiert.
Und nein - das ist nur der "Zweitadventskranz", wir haben auch einen klassischen mit Tannengrün - und roter Deko, wie schon hier gezeigt.
Zum Quilten habe ich verschieden große Dosen und -deckel gesucht und einfach unregelmäßig "Dots" aufgezeichnet und gequiltet... zumindest angefangen, denn es ist noch nicht ganz fertig.
Als Zwischenvlies habe ich das doppelseitig klebende genommen. Ideal für diese kleinen Arbeiten. Aber ich kenne auch Damen, die das Vlies für große Decken verwenden. Das geht schneller als Heften.


Ich wünsche einen schönen zweiten Advent!

Sonntag, 28. November 2010

Weihnachten wird angekündigt

Und das bedeutet, die erste Kerze anzuzünden:

Das war vorhin auf unserer Teetafel, nachdem wir - sehr weihnachtlich - hier waren mit den Kiddies.

Sonntag, 14. November 2010

Blauer Quilt

Heute kann ich endlich ein Foto von meinem neuesten Quilt zeigen.
Er ist nicht sehr groß, 0,90 x 1,50 m etwa. Aber zufällig hat er die richtige Größe als Vorhang für eine Nische auf dem Dachboden.
Das war eine freie Schneidetechnik, bei der mehrere rechteckige Stoffe aufeinander liegen und der erste einmal einen Schnitt bekommt, dieser wird als Schablone für die anderen genommen, und gemischt und wieder zusammengenäht. Dann wird bei einem Stoff ein zweiter willkürlicher Schnitt gemacht, dieser als Schablone für den Reststapel genommen, wieder gemischt und zusammengenäht. Und so weiter. Hier habe ich drei Schnitte pro Block gemacht. Mit Zwischenstreifen aneinandergefügt und fertiggestellt.
Mein Quilt war heute wieder in der Patchwork-Ausstellung in Schildow (bei Berlin), der immer von der Kleinen Strickerei am Zeltinger Platz ausgerichtet wird.

Samstag, 13. November 2010

Mütze

Mit gekauften Mützen ist das so eine Sache - mit mir und der Mütze...
Und ich brauchte eine grau-schwarze für mich, um morgens, wenn ich die Kinder zur Schule bringe, meine noch nicht auf Hochglanz gebrachte Haarpracht zu verstecken...

Auf Anhieb sagte mir dieses Muster zu, und mit einem Knäuel Online Linie 272 CANTO bin ich auch hingekommen. (... Ist das deutsch...???)
Leider hätte sie durchaus 1 inch länger sein können bei meinem Dickschädel (7 statt 6 wie auf der Anleitung angegeben). Aber sie wird ihren Dienst schon aufnehmen. Und mit dem zweiten Knäuel mache ich noch eine Mütze - mal schauen, welches Muster mich da anspringt...

Mittwoch, 3. November 2010

BlogWelt

Hach!
Es gibt ja sooo schöne Blogs da draußen!
Mit sooo schönen Ideen und teilweise Anleitungen!
Ich kann kein Ende finden beim Surfen...

Mein Blogreader (google) ist nicht mehr übersichtlich - und überhaupt gefällt er mir nicht, ich will Bloglines beibehalten! Auf welchen Feedreader habt ihr eure Daten gerettet?

Ich habe auch festgestellt, daß ich mal von Unterwegs, bei einer Freundin oder so, auf mein Blog zurückgreife - vielleicht stelle ich auch mal hier einige schöne Blogs vor? So habe ich eine Bemerkung dazu und finde sie vielleicht wieder...

Ich durfte 41 Jahre alt werden

... bevor ich meine erste Plombe erhalten habe - gestern!
Ich Zahnarzt-Angsthase war aber doch überrascht, wie schnell das Bohren und neu Füllen vonstatten ging... 30 Min und ich war wieder draußen.

Trotzdem - schnief... Jetzt habe ich eine...

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Loop - #1

Wenn meine Kinder zum Geburtstag eingeladen werden, dann fungieren die Beschenkten als "Versuchskaninchen". Was soll ich einer 8-Jährigen schenken, die ich nicht kenne? Hat sie das schon? Interessiert sie sich hierfür? Da ist mir meine Tochter nicht immer eine Hilfe... Und im Laden wollte mir auch nichts wirklich ins Auge springen...
Wie hier schon mal berichtet, sind Ideen gefragt...

Und beim Stöbern stieß ich wiederholt auf DIE Idee für heute:
Den Loop-Schal!
Die Anleitung ist von leucht-zeichen und zusätzlich hat Zapperlott eine Hilfe für das abschließende Nähen und Wenden geschrieben.
Ich habe den Schal gekürzt (5 x A und 4 x B), aber ein B-Teil hätte ich ev. auch noch weglassen können. Als Rückseite habe ich ein weiches Webkaro genommen (Flanell?), und ich finde, die Zusammenstellung ist richtig schön geworden. Ich habe die Teilungsnähte mit Zierstichen abgesteppt.

Auf jeden Fall werden mehrere folgen. Meine Tochter zumindest hat schon Bedarf angemeldet...

Vielen Dank für diese tolle Anleitung!!!

20-10-2010

Frau sollte denken, an einem solchen Datum Geburtstag zu haben sollte einzigartig sein.
Ich hoffe, das war es auch...
Nach den Ereignissen von vorgestern (siehe letzter Blog) ging es meiner Ma nicht so gut, was aber zum Glück vorbei ist. Und seitdem Mein Pa letztes Jahr gestorben ist, mache ich mir Gedanken, sobald meine Ma nicht ans Telefon geht... das ist vielleicht nervenaufreibend!!!

Nichstdestotrotz - ich hatte gestern Geburtstag, und mein GöGa und meine Kinder haben es mir hübsch gemacht!

Und lauter neues Spielzeug habe ich bekommen!!!
Das neue Taschen-Amy-Butler-Buch (schööön!!!), ein Füßchen für die NähMa (Schrägbandeinfasser) und - versteckt in der großen Geb-Karte: der Gutschein für die KamSnap-Zange!!! (der Versandladen hat gerade Herbstferien...) Die wünsche ich mir auch schon so lange und bin schon ganz gespannt, wann sie denn ankommt!!!

Meine Tochter hat mir ein Täschchen selber an der Maschine genäht, mit Papas Hilfe sogar mit Klettverschluß (aufbügelbares). Das ist das Rechteck vorne. Die Nähte sind richtig gerade geworden! Und mein Sohn hat mir eins seiner süßen Smily-Gesichter gemalt - und selber den Text draufgeschrieben! Ach, ist das doch schön!!!

Und feiern tun wir doch noch, am Freitag.

Dienstag, 19. Oktober 2010

Leo

... nach Leonardo da Vinci genannt, unser großer Kater. Graugetigert. Schön weich. Wir hatten ihn an einem verregneten 14. Februar (Valentinstag) aus dem Tierheim geholt, da war er nur wenige Monate alt. Als ich noch bei meinen Eltern wohnte, hat er bei mir geschlafen und mir die Haare abgeschleckt, so daß ich manchmal morgens ein "Vogelnest" auf dem Kopf hatte. Er durfte uns (meine Eltern) rund 17 Jahre begleiten. Sein Ende kam überraschend schnell. Heute haben wir ihn in unserem Garten beigesetzt,

neben dem verspielten Pascal (nach dem Mathematiker Blaise Pascal, dem Erfinder des Roulette, genannt), der nun schon seit drei Jahren dort liegt.

Montag, 18. Oktober 2010

Erste Weihnachtsdeko

... die meine Freundin bekommen hat. Aber ich will auch noch eine!

Gitta + Bänder

... die erste. Gitta von farbenmix in 134, leider doch eine Nummer zu klein für meine Tochter, trotz Nachmessens, deshalb hat sie jetzt meine Nichte bekommen. Der Schnitt ist einfach zu nähen. Nur mit dem Jersey brauche ich noch viiiel Übung...


Und neue Namensbänder. Für viele neue Nähprojekte.

Dinosaurier

... gibt es ganz in unserer Nähe, im Freizeitpark Germendorf.
Dort haben wir heute einen unerwartet schönen sonnigen Herbsttag verbracht.

... und jetzt habe ich auch herausgefunden, wie frau mit Hilfe von bighugelabs ein Mosaik herstellt!!!

Freitag, 15. Oktober 2010

Stickbuttons...

... könnte ich (oder ihr) hier bei Chachel-Design gewinnen, auch ohne Stickmaschine!
Viel Spaß!

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Göttingen und Ausbeute

3 Tage Göttingen - wobei wir gar nicht in der City waren, sondern auf Familienbesuch, liegen nun hinter uns.
Trotzdem habe ich eine kleine Ausbeute: Aus der Stoffkate in Nörten-Hardenberg, 1 Minute von meiner Freundin entfernt - vielleicht sollte ich sie öfter besuchen...
Bei stahlendem Sonnenschein haben wir u.a. den Bärenpark Worbis besucht.
Sehr empfehlenswert, und genug für die Kinder zum Entdecken.
Hier folgen einige Eindrücke (nicht nur vom Bärenpark):

Und hier meine Ausbeute:
Die beiden Stoffe mit den Schriften haben es mir voll angetan, da konnte ich nicht vorbei.
Und mit einem Auge auf die bevorstehende Weihnachtszeit fand ich die anderen drei besonders hübsch. Die untere Reihe war ein Geschenk, eine Wundertüte mit Batik-Scraps!
Ich kann den Laden wärmstens empfehlen, eine sehr freundliche Betreuung und leckere Stöffchen zum Streicheln!

Windradtasche

Cattinka hat eine Anleitung für eine Windradtasche, die mich jetzt nach Göttingen begleitet hat - die Tasche, nicht die Anleitung...

Durch das Vlies H640 und den Jeansstoff ist sie ziemlich fest geworden, was mir aber gut gefällt.
Leider habe ich wohl die Paneele vom Außen- bzw. Futterstoff falschrum "gedreht", jetzt ist meine Futtertasche mit den Ecken um 45° in der Außentasche drin verdreht, aber das wollte ich nicht mehr auftrennen. Bei der nächsten weiß ich es besser...

Vielen Dank, Kathrin, für die Anleitung!

Sonntag, 10. Oktober 2010

Strick-Übersetzungen

Ich surfe mal wieder rum (der Wollvirus ist schuld...) und habe gerade Strumpfbina´s Webblog gefunden. Sie hat sich ein schönes Wörterbuch zusammengetragen um die englischen Strickbegriffe ins Deutsche zu übersetzen.

Apfelverhüterli

Die Anleitung habe ich aus dem Buch Lunch Bags!
In dem Buch sind nur Lunch Bag-Anleitungen (was sonst ...) und nur diese Häkelanleitung für den Apfelverhüterli. Aber den mußte ich gleich nachmachen.
Auch die anderen Projekte sind zwar für Taschen-Anleitungs-Sammler nicht neu (schließlich kann frau die Form nicht neu erfinden), aber es sind schöne Ideen und Gestaltungsbeispiele dabei. Und Hinweise zu den jeweiligen Designern, um dort im Netz weiter zu stöbern...

Samstag, 9. Oktober 2010

Ich fange wirklich an...

... google zu mögen!

Jetzt kann ich über Google docs auch
pdf-Dateien zum Herunterladen
verlinken.

Den ersten Versuch habe ich mit der Überarbeitung meines Herzbeutels erfolgreich gemacht.
Zu finden oben unter "Tutorials".

Viel Spaß!

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Bestimmt schön...

... wenn ich die Geduld hätte, diesen Schal fertigzustellen.

Es ist ein Pimpelliese-Schal (Anleitung hier).
Die Beschreibung ist wirklich gut, und sogar ich Strick-Basis-Anfängerin habe die ersten 5 Zacken hingekriegt. Aber hier stoße ich an meine (Strick-Gedulds-)Grenzen - allein schon daß in diesem kleinen Stück ein halbes Dutzend Fehler drinstecken - deshalb wollte ich euch gerne das Projekt zeigen, bevor ich es wieder aufribbele - vielleicht habt ihr mehr Geduld als ich und wollt diese wirklich gute und verständliche Anleitung nachmachen!

Sonntag, 3. Oktober 2010

Neue Erdenbürger

Könnt ihr euch an dieses Fräulein erinnern? Oder hier?
Jetzt ist sie selbst Mutter geworden:

Ich habe gestern meine Freundin besucht, nur eine halbe Stunde, um nicht zu stören.
Danach kamen noch zwei Hundebabys beim Hause "My Fantastic Starlight" an, die dürft ihr gerne hier bewundern.
Sie sind so süß und zart!

Dosenrecycling

... auf eine hübsche Art!

Sonntag, 26. September 2010

Sonntagskuchen

... gibt es heute auch zum Besuch, und zwar diesen hier:


Pixis

... sind nicht nur was für kleine Kinder - auch heranwachsende Schulkinder mögen sie - und sie können auch beim Selber-Lesen-Lernen helfen...

Hier zwei Hüllen für meine Schulkinder, nachdem die Tochter gestern so begeistert von dem war.

Samstag, 25. September 2010

Urlaubs-T-Shirts recyclen

Haben eure Kinder beim "Miniclub" im Urlaub vielleicht auch T-Shirts bemalt?
Vor zwei Jahren war es bei uns der Fall - inzwischen passen die Shirts natürlich nicht mehr.

Irgendwo im Netz habe ich ein T-Shirt-Recycling gefunden, um daraus Beutel zu machen:

1. Shirt flach hinlegen und unteren Saum gerade abschneiden.

2. Jetzt die Ärmel nah an der Naht abschneiden (Naht bleibt nicht beim Shirt).

3. Shirt im Bruch falten, so daß die Faltung von oben nach unten verläuft und die Vorderseite außen ist. Jetzt entlang des Halsausschnittes das Bündchen abschneiden.

3. Shirt von rechts am Saum unten knappkantig absteppen.

4. Shirt auf links drehen und den unteren Saum füßchenbreit absteppen (französische Naht).

5. Die Ecken abnähen, um "Boden" zu bilden.

Fertig!


Für allerlei Kinderkram, der natürlich von hier nach dort transportiert werden muß.
Und das Leben des Urlaubs-T-Shirts wurde verlängert.

Pixi-Hülle

Gestern war ich bei Karstadt und habe diesen unwiderstehlichen und übertrieben teuren Eulenstoff gefunden - ein Stückchen mußte mich nach Haus begleiten.
Für mein Patenkind habe ich daraus eine Pixibuch-Hülle gemacht - zusammen mit zwei Pixi-Büchern ein nettes Geschenkchen, wenn er mich morgen besucht...

Gemacht nach der Anleitung von Nalev.

Montag, 20. September 2010

Kommentar-Probleme bei blogger

Habt ihr manchmal auch das Problem, daß ihr euch bei blogger angemeldet habt aber trotzdem bei fremden (blogspot-)Blogs keine Kommentare absetzen könnt?
Ich habe momentan - mal wieder - das Problem und weiß nicht, wie ich es lösen kann.
Grrrmf!!!

Also, hier ein Aufruf an

Herr Nilsson - Kathrin aus der Schweiz

Bitte schick mir ein mail (bei Kontakt siehst du meine Daten), denn ich kann dich nicht kontaktieren, und eine e-mail-Anschrift konnte ich in deinem Profil leider auch nicht entdecken!
Vielen Dank für deine netten Kommentare bei mir! Und ich will wirklich nicht unhöflich sein!
Aber ich kann dir nicht schreiben!

... und wenn jemand Abhilfe für dieses Problem weiß, dann bin ich für einen Hinweis sehr dankbar!

Danke!

Nachtrag:
Offensichtlich ist das ein Problem über/mit Firefox. Über den Explorer konnte ich bei zwei Blogs, wo es nicht ging, doch ein Kommentar absetzen.

Samstag, 18. September 2010

South Bay Shawlette

Ich bin zur Zeit vielleicht etwas nähfaul, aber der Wollvirus ist noch nicht überstanden...
Vor einigen Tagen fertig und bereits voll im Einsatz ist mein South Bay Shawlette,
den ich hier gefunden hatte.

Sehr gut zu häkeln, nach den ersten Reihen geht´s auswendig weiter. Somit auch anfängertauglich und sieht doch "nach was aus".

Und der Möbius macht sich... ich hoffe nur, daß ich genug Maschen aufgenommen habe, da meine Version doch eher halsnah à la Neckwarmer wird...

Und einen Schlauchschal frei nach dieser Methode habe ich auch genäht - was fast schon peinlich ist anzusagen, da es nur eine Naht ist. Jedenfalls habe ich bei Berlins Welt der Stoffe einen wunderschönen tiefroten Singlejersey gefunden:
1 m Stoff, in der Mitte falten, so daß die (beim besten Willen nicht erkennbaren) Webkanten aufeinandertreffen und rechts auf rechts (was auch nur erahnt werden konnte) mit Zickzack genäht. Nichts weiter versäubert, auch nicht die Kanten oben und unten.
Fertig.
Jetzt hat er (der Schlauchschal) einen Ehrenplatz um meinen Hals.

South Bay Shawlette #2 ist hier zu finden.

Sonntag, 12. September 2010

Möbius

Habt ihr schon mal versucht, einen echten Möbius zu stricken?
Mich hat dieses Video in seinen Bann gezogen, mit einer sehr einfachen und anschaulichen Anschlagtechnik:

Video von YouTube zum Möbiusanschlag

Ich bin dabei, es auszuprobieren. Berichtet doch, ob ihr es auch versucht!
Viel Spaß dabei!

Sonntag, 5. September 2010

3D-Häkelblüten

... sind zwar auf diesem Bild nicht ganz zu erkennen, aber die beiden großen sind 3D.
Gemacht nach dieser Anleitung.
Das Häkelyoyo hatte ich bereits hier vorgestellt.
Es macht Spaß, diese Süßen zu häkeln - auch wenn ich noch keinen Schimmer habe, was sie nun verzieren sollen...

Mittwoch, 1. September 2010

Tee und Nähen

... passen gut zusammen. Es wird wohl langsam kalt, es ist schon mein dritter Riesenpott heute...
Und ich habe diese Minibörsen genäht, ein super Schnitt von Stellaluna, den ich schon seit einigen Jahren habe aber noch nie ausprobiert hatte.


Wollvirus in Pink

Das Wollvirus ist dieses Mal ziemlich hartnäckig.
Im Prinzip befällt es mich einige Tage und verschwindet dann wieder - nur diesmal will es sich nicht auskurieren lassen...
Diese Armstulpen habe ich vor 3 Jahren (!!!) begonnen, 1 und eine Hälfte waren schon fertig - jetzt habe ich sie endlich fertiggestellt - gerade rechtzeitig, bevor sie vollständig zu klein werden für die Tochter...

Dienstag, 31. August 2010

T-Shirt-Retter

Das Shirt der Tochter wurde langsam "bauchfrei", da es sich in die Breite auslutschte...
Jetzt habe ich es mit einem angesetztem Jerseystreifen über die nächste Saison gerettet.
Dabei gelernt: Rollsaum geht super bei Jersey mit meiner NähMa!

Freitag, 20. August 2010

Schutzengel

Aber hier zeige ich Euch noch etwas Positives:
Aufgrund des alljährlich stattfindenden Geburtstages des Lieblingssohnes habe ich ihm einen Schutzengel genäht, die Vorlage ist aus dem Buch "Feen und Elfen" von Viola Blin.

Um die Ecke gearbeitet...

Als der Knäuel zu Ende ging, wollte ich mal nach der Länge schauen...
Sowas nennt man wohl dumm gelaufen... (da wo die Nadel hinzeigt)
grmpf.....

Vorbereitung für die Einschulung

Beginn: 9:00
1 h Gartenarbeit
2 h Großeinkauf
Brotteig kneten für dieses Kartoffelbrot vom Blech
Kuchen backen (Pfirsisch-Blechkuchen)
Muffins backen (Tupper-Joghurt-Muffins)
1 h Gartenarbeit (Rasenmähen, Müllsäcke raus)
3 kg Kartoffeln geschält + gewürfelt
Salatkartoffeln gekocht, mit dem Rest Eintopf zum Abendessen gekocht,
dabei Maiskolben zerstückelt und mitgekocht (werden morgen gegrillt)
15 Min Kinderzimmer aufräumen (hat aber nicht gereicht...)
Abendessen
Kartoffelsalat gemacht, dabei festgestellt, daß der Essig schlecht ist, also
auf zum Aldi, halbe Stunde vor Schluß
Wieder zuhause den Kartoffelsalat fertiggemacht
Currymarinade gemacht, Putenfilets halbiert und einmariniert
Paprika-Senf-Marinade gemacht, Schweinehüftsteaks halbiert und eingelegt
Überlegen, wie ich das alles in den Kühlschrank bekomme
überbordender Brotteig geknetet und auf Backblech ausgelegt - und in den Kühlschrank gekriegt
Geschirrspüler aus- und wieder eingeräumt
Küche sauber gemacht
danach ein Bier genehmigt.
Ende: 21 Uhr
Und jetzt fehlt noch die Schultüte... wenn die Kinder irgendwann schlafen...

Montag, 16. August 2010

Bei Lu

gibt es ein Gewinnspiel.
Sie hat wunderschöne Sachen, Blöcke, Aufkleber...
Die Eulen sind total knuffig!

Viel Spaß!

Sonntag, 15. August 2010

Medaillen für Kindergeburtstag

Übermorgen steht uns wieder das bevor, und für die Vorbereitung des Geburtstages habe ich Medaillen gebastelt.
Ich habe zwar einiges im i-net gefunden, doch meine Idee nicht - vielleicht hilft sie anderen verzweifelten Eltern...

Frau nehme:
5 kleine Tomatenmarkdosen (mit dem Inhalt kocht frau ein "estofado" oder Tomatensoße, oder backt Pizza), von denen BEIDE Deckel mit einem Dosenöffner abgenommen werden, der keine Schnittkanten zurückläßt = 10 Medaillen
etwas doppelseitiges Teppichklebeband
einen schönen Motivstoff
ein Stück feste durchsichtige Folie für die Schablone
etwas farbige Klebefolie
Geschenkbänder

Die Dosendeckel gut reinigen und abtrocknen.
Dann eine Schablone erstellen, die genau in den Deckel (außenseite) hineinpaßt.
Wenn die Schablone aus durchsichtiger Folie gemacht wird, kann man schön das Motiv auf dem Stoff heraussuchen, was nun mit einem weichen Bleistift umrandet wird.

Die Stoffmotive dann mit einer scharfen Schere ausschneiden und auf das doppelseitige Klebeband aufkleben.

Jetzt mit einer Bastelschere die Kreise nachschneiden. Es klebt sehr - eine dünne Lage Taschentücherpapier oder Klopapier kann helfen (siehe Fotos). (Die Schere läßt sich übrigens mit Nagellackentferner gut reinigen!)

Jetzt sind die "Aufkleber" fertig und können in den Deckel (Außenseite) geklebt werden.
Nun einen etwas kleineren Kreis aus Klebefolie schneiden und ein Geschenkband als Umhängeband auf der weißen Seite befestigen (hier gelbe Folie). Nun kann dort ein passender Spruch aufgeschrieben werden.


Viel Spaß beim Basteln!

Montag, 2. August 2010

Kleine Flohmarkt-Funde

Vor 20 Jahren war ich viel beim Flohmarkt. Ich liebe Flohmärkte. Aber echte, nicht die Ramschmärkte, die hier in Berlin auch oft zu finden sind. Und gestern MUSSTE ich mal wieder zu einem. Flohmarkt. In Glienicke.
Neben einigen Handarbeitszeitschriften und Bücher für die Kinder (an Playmobil könnte man sich hier göttlich kaufen, 2 Sachen liegen bereits für den nächsten Gebu im Schrank) habe ich auch diese kleinen Fundstücke ergattert: Zwei sehr feine Häkelnadeln, eine davon mit "Sicherungshaken"(?) und diese kleinen Holz-Nadelbehälter. Ich liebe diese.